Frau Osthoff und die Regierung

Sie ist sie frei und will gleich wieder zurück in den Irak. Damit setzt sie sich doch bewuÃ?t wieder der Gefahr aus, erneut entführt zu werden. Also ich wäre nicht so cool. Ich wäre froh, wenn ich dort nicht mehr hin müsste; aber sie muÃ? ja nicht, sie macht das freiwillig.

Jetzt schieÃ?en mir aber ganz komische Gedanken durch den Kopf. Möglicherweise ist sie ja gar nicht einem so groÃ?en Risiko ausgesetzt, wie es für den gemeinen Bürger in Deutschland erscheint … Sie kennt sich im Irak aus und hat dort auch sicherlich Kontakte zu Einheimischen.

Jetzt stellen wir uns doch einmal vor, daÃ? diese ganze Entführung ein einziger Fake war … Ja, richtig gehört, eine Fake, eine Ente, oder einfach nur vorgetäuscht !! Und was wäre, wenn unsere Regierung entgegen ihrer Politik ( “Kein Lösegeld an Erpresser” ) denn doch ein nicht zu knappes Lösegeld bezahlt hat ?

Wenn es denn wirklich ein Fake ist, dann steckt unsere Regierung aber mächtig in der Klemme; sie könnte ja niemals das Geld zurückfordern, weil ja offiziell kein Lösegeld geflossen ist …

Aber was ist die Wahrheit ? Ich weiÃ? es nicht.

Alles in Allem wird aufgrund der ganzen Umstände immer der Modergeruch des Zweifels über der Sache liegen. Auch der Mord an Präsident Kennedy konnte ja bisher nicht zweifelsfrei aufgeklärt werden. OK, sind andere Dimensionen … vielleicht aber auch nicht.

4 thoughts on “Frau Osthoff und die Regierung

  1. Interessanter Ansatz! Mich hat es fast gesetzt, als ich gehört habe, dass die Frau Osthoff wieder in den Irak will. Meines Erachtens müsste es eine Liste mit Staaten bzw. Regionen geben, in denen verschollene Deutsche nicht mit Unterstützung des eigenen Landes rechnen können. Und dann gehört als erstes die arabische Welt daraufgeschrieben.

  2. Hallo Ulrich,

    ich gelange zwischenzeitlich zu der Ansicht, dass jene Frau Osthoff nicht entführt wurde, sondern eine Entführung mitgespielt hat.

    Jürgen

  3. … hat sie nach hilfe gefragt / oder darum gebeten?
    ihre heimat ist der irak / warum sollte sie in deutschland bleiben? die staatsbuergerschaft kann nicht aberkannt werden. diese ist fuer immer gueltig…

    ps: trotzdem lustige geschichte – danke –
    andre

Comments are closed.